Lingam-Massage%20800-90%20trans_edited.png

Lingam-Massage

Dauer: 30-40 Minuten als Bestandteil unserer Tantra Massage für Männer (Intensiv-Session).

Der Jadestab oder Lingam hat Reflexpunkte (ähnlich wie bei den Füssen oder Ohren), die durch Stimulation auf die korrespondierenden Organe wirken.Diese Massage hat also nicht nur lustvolle, sondern auch heilsame Wirkung auf Körper und Seele. Eine Vielzahl spezieller Griffe, Ausstreichungen und Massagen des Penis sorgen für ein wellenartiges Erleben der Lust. Die Sexualenergie wird über den ganzen Körper verteilt und kann ein ganzkörperlich-orgiastisches Erlebnis schaffen.

 

Orgasmus, Ejakulation, Energieverlust

Diese Themen kann man durchaus auch aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Einen Orgasmus muss man nicht unbedingt als Energieverlust ansehen. Wissenschaftlich gesehen „verpufft“ Energie nicht einfach so, sondern sie wandelt sich um in einen anderen Zustand.


Bei unserem Thema folgt auf einen tiefen Orgasmus eine wohlige Entspannung und innere Ruhe, die neue Kräfte und Kreativität freisetzt. Außerdem gebiert sich unsere sexuelle Energie aus sich selbst heraus und bedarf keiner Zuführung von Außen. Nach relativ kurzer Zeit steht sie uns wieder zur Verfügung und der Körper reagiert ziemlich schnell auf ein Mehr oder Weniger an Bedarf.

Big Draw - der große Zug

Die Lingam-Massage kommt ursprünglich aus dem Taoismus. Bei den Taoisten steht die Vermeidung jeder Art von Energieverlust an oberster Stelle (z.B. Ejakulation, aber auch Menstruation). Zur Vermeidung der Ejakulation wurde der Big Draw entwickelt, der kurz vor dem Orgasmus angewandt wird und die sexuelle Energie über den ganzen Körper verteilen soll. Das Ziel ist die Trennung von Orgasmus und Ejakulation, damit die Energie sozusagen „im Körper“ verbleibt und nicht „verpufft“.


Der Big Draw ist eine Technik für Fortgeschrittene! Nur mit viel Übung, Disziplin und dem Wissen über energetische Zusammenhänge im Körper kann das hohe Ziel erreicht werden, ansonsten verpufft das Ganze als simple „Luft-Nummer“.

 

Tantrischer Slow Sex

Nachwort

Obwohl auch einige tantrische Linien mit dem Big Draw gearbeitet haben, entspricht er eigentlich nicht dem tantrischen Prinzip. Tantra sagt: „Diszipliniere dich nicht, sonst wird aus deiner Disziplin eine Fessel. Alles was du tust muss aus einer tiefen Bewusstheit kommen, dann ist alles schick"!


Wir empfehlen dir, eigene Erfahrungen mit dem Vermeiden einer Ejakulation zu sammeln. Dazu gibt es eine ganze Reihe der verschiedensten Techniken, das würde den Rahmen an dieser Stelle sprengen. Versuche ganz relaxt, deinen sexuellen Spannungsbogen während der Vereinigung über eine längere Zeit – mindestens 1h - auf dem Lust-Level 8 (von 10) zu halten. Dazu eignet sich idealerweise Tantrischer Slow-Sex. Experimentiere mit einer Welle. Je länger du das machst, desto mehr sexuelle Energie pumpst du in deinen Körper. Das ist wie mit einem Akku, der immer mehr aufgeladen wird. Lass dann alles zum Ende hin langsam ausklingen. Wichtig ist, dass du danach die sexuelle Hitze aus deinem Unterleib über den ganzen Körper verteilst. Das kannst du erreichen, in dem du das visualisierst, aber effektiver sind zügige Ausstreichungen.

Du wirst feststellen, dass sich eine unglaubliche Ruhe und eine feine Energie in deinem Körper ausbreitet - es ist ein ständiges Fließen, das dich durch den Tag trägt. Du bist in einem dauerhaften Glücks-Zustand, der Kopf wird immer ruhiger, die Gedanken sind aber sehr klar. Gleichzeitig fühlst du dich angekommen. Es gibt keinen Drang mehr, irgend etwas zu tun oder erreichen zu müssen oder irgendwo hin zu gehen. Das So-Sein mit dem Partner, seine Verbundenheit und Liebe zu spüren, ist Alles.

Durch das Vermeiden der Ejakulation bist du in einem permanenten Zustand der Bereitschaft - deine Partnerin spürt das deutlich und die Anziehungskraft wird immer größer. Wenn ihr das über ein paar Tage ausdehnt, am besten mehrmals täglich, entsteht ein unsichtbares Band zwischen euch, das euch das Gefühl der EINHEIT gibt. Dieses starke Gefühl der Verbundenheit ist nicht räumlich begrenzt. Selbst wenn der Partner körperlich nicht anwesend ist, spürt man dieses Band. Dann sind beide komplett, sie kommen zum Ursprung zurück, Mann und Frau, Shiva und Shakti werden zu BINDU - der Punkt, an dem alles begann. Unendliche Harmonie stellt sich ein.

 

Alt-Moabit 73 → 3. Hof Midtown Lofts 5. OG

©2005-2021 by Amano | Impressum